30.01.2019 / komba gewerkschaft nrw

Gewalt gegen Einsatzkräfte: Ausweitung der Sonderdezernate erforderlich

© Gerd Altmann/pixelio.de
© Gerd Altmann/pixelio.de

Die komba gewerkschaft nrw begrüßt die Arbeit der drei Sonderdezernate der Staatsanwaltschaften in Aachen, Düsseldorf und Köln bei Übergriffen gegen öffentlich Beschäftigte. Sie fordert darüber hinaus eine flächendeckende Etablierung in ganz NRW.

„Dezernate, die sich gezielt und ausschließlich mit Übergriffen auf Beschäftigte des öffentlichen Dienstes auseinandersetzen, sind in Zeiten zunehmender Respektlosigkeit und Angriffe, zum Beispiel gegen Einsatz- und Ordnungskräfte, dringend erforderlich. Und zwar NRW-weit“, sagt Andreas Hemsing, Landesvorsitzender der komba gewerkschaft nrw.

Justizminister Peter Biesenbach hatte am 29. Januar über die Arbeit der drei bislang eingerichteten Sonderdezernate informiert. Bereits im vergangenen Jahr forderte die komba gewerkschaft nrw in Gesprächen mit Minister Biesenbach, jeden Angriff auf Beschäftigte im öffentlichen Dienst stärker zu ahnden.

Alleine rund 30 Prozent der Feuerwehr- und Rettungskräfte melden körperliche Übergriffe bislang nicht, weil sie dies für zwecklos halten. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der komba gewerkschaft nrw, des Innenministeriums NRW und der Unfallkasse NRW. Die Dunkelziffer gilt als höher. „Große Enttäuschung überwiegt bei all jenen, die einen Angriff anzeigen. Allzu oft werden die Verfahren eingestellt. Daher sprechen wir uns deutlich für eine konsequentere Strafverfolgung aus und begrüßen die Vorstöße der NRW-Justiz. Weitere Sonderdezernate müssen allerdings umgehend folgen“, macht Hemsing deutlich.

Die Pressemitteilung der komba gewerkschaft nrw "Gewalt gegen Einsatzkräfte: Ausweitung der Sonderdezernate erforderlich" als pdf-Download.

Kontakt

komba Ortsverband Bielefeld
Norman Rosenland
Keilerweg 44
33689 Bielefeld

Tel. (0521) 51 - 3010
komba.bielefeld(at)komba.de

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft

Nächste Termine

11. Juli 2019  -  Gefü-Sitzung

30. August 2019 - Ausflug VW Wolfsburg

03. September 2019  -  Gesamtvorstand

26. September 2019  - Gefü-Sitzung

05. November 2019  -  Gesamtvorstand

28. November 2019  -  Gefü-Sitzung

05. Dezember 2019  -  Weihnachtssitzung