02.07.2017

Unser Ehrenvorsitzende Willi Rautenstrauch ist 70 Jahre komba-Mitglied

© komba bielefeld

Ein außergewöhnliches Jubiläum. Eine Laudatio von unserem Ehrenvorsitzenden Martin Sonneborn für unseren Ehrenvorsitzenden Willi Rautenstrauch

Sehr geehrter Herr Ehrenvorsitzender,

lieber Herr Rautenstrauch,

 der Geschäftsführer des KOMBA-Ortsverbandes Bielefeld hat mich Anfang dieses Jahres angerufen und gebeten, einige Informationen über Sie und Ihr Wirken als ehemaliger Vorsitzender und jetziger Ehrenvorsitzender zusammen zu stellen. Diesem Wunsch bin ich gerne nachgekommen.

Allerdings musste ich ziemlich schnell feststellen, dass es kaum schriftliche Aufzeichnungen gibt, auf die ich hätte zugreifen können. So war ich weitestgehend auf meine eigenen Erinnerungen sowie an die Unterlagen aus der Zeit angewiesen, in der ich selbst den Vorsitz innehatte.-

 Nach meinen Recherchen übernahmen Sie den Vorsitz im Ortsverband Bielefeld am 22.Oktober 1981, also vor mehr als 35 Jahren, von dem damaligen Ordnungsamtsleiter Horst Walter Gabriel. Sie waren damals fast 53 Jahre alt. Zum Verständnis für die jüngeren Kolleginnen und Kollegen hier im Raume: Wir befanden uns damals –aus heutiger Sicht – in der kommunikationstechnologischen Steinzeit! Es gab damals weder PC`s noch Smartphones noch Handy´s und auch Faxgeräte fanden erst viel später Eingang in die Verwaltung und zwar zunächst ganz vereinzelt nur in Amtsleiter-Vorzimmern.

 Der mit dem Vorsitz verbundene enorme Arbeitsaufwand wie z. Bsp. die Weitergabe von Informationen, Meldungen und Berichte an die Landesgeschäftsstelle, Absprachen und Rücksprachen in Rechtsschutzangelegenheiten der Mitglieder und dergleichen mehr musste und konnte von Ihnen also ausschließlich mühsam schriftlich und telefonisch erledigt werden. Und der schnellen Verbreitung der Informationen stand dann natürlich auch noch der umständliche Postweg entgegen. Insofern konnte auch und besonders damals die Leitung des Ortsverbandes nicht mal eben so nebenher während des Dienstes erledigt werden sondern erforderte auch nach Dienstende einen sehr hohen zeitlichen Aufwand zu Lasten der Familie.

Umso bemerkenswerter ist, dass Sie zeitgleich über viele Jahre hinweg den KOMBA-Ortsverband Bielefeld im Kreisverband Bielefeld des Deutschen Beamtenbundes vertreten und auch diesen als Vorsitzender geleitet haben. Dafür, dass Sie  diesen hohen Einsatz über viele Jahre hinweg klaglos geleistet haben, gebührt Ihnen besonderer Dank.

 Sie haben aber auch dafür gesorgt, dass die von Ihren Vorgängern Katenbrink und Gabriel angelegte und für die Finanzierung von Arbeitskampfmaßnahmen gedachte Rücklage während Ihrer Amtszeit kontinuierlich wuchs und weitestgehend unangetastet blieb. Da die Arbeitskämpfe inzwischen vorrangig aus Mitteln des KOMBA-Landesbundes und / oder dem DBB finanziert werden, hat der Ortsverband Bielefeld heute nicht zuletzt dank Ihrer damaligen sparsamen Vermögensansammlung und -verwaltung ein durchaus gesundes Finanzpolster. Ihre Wahl zum Ehrenvorsitzenden des KOMBA-Ortsverbandes war und bleibt deshalb hochverdient.

 Lieber Herr Rautenstrauch,

 seit ich Sie kenne, haben Sie sich schon immer für Andere eingesetzt! Dies trifft uneingeschränkt nicht nur auf Ihre „Bielefelder Zeit“ als ehrenamtlich tätiger Vorsitzender der Ortsverbände von KOMBA und DBB zu, sondern auch auf die Zeit nach Ihrem Karriere-Ende im Bielefelder Rechnungsprüfungsamt. Nach der Wende, dem Zusammenbruch der ehemaligen DDR, siedelten Sie um nach Glienicke, einer Gemeinde im Landkreis Oberhavel am Nordrand von Berlin, in der einst Uwe Barschel geboren wurde. Dort leisteten Sie dann Verwaltungshilfe in der Gemeinde-Kämmerei. Dass Sie als „Wessi“ auch in Glienicke auf Grund Ihres großen Engagements für Andere hohe Wertschätzung genießen wird nicht zuletzt durch Ihre Berufung zur ehrenamtlich tätigen Schiedsperson unterstrichen.

 Ihr Kontakt nach Bielefeld  besteht jedoch weiterhin. So konnten Sie den Besuch der heutigen Mitgliederversammlung gut mit einem Familienfest bei Ihrer Tochter in Brackwede verbinden.

 Lieber Herr Rautenstrauch,

 Sie sind am 01.Mai 1947 mit 18 Jahren in die KOMBA-Gewerkschaft eingetreten; die allermeisten Kolleginnen und Kollegen unseres Ortsverbandes waren damals überhaupt noch nicht geboren! Im Mai vor 10 Jahren konnte ich Ihnen gemeinsam mit dem damaligen KOMBA-Landesvorsitzenden Ulrich Silberbach auf dem Landesgewerkschaftstag in Bielefeld vor allen Delegierten zum 60-sten Gewerkschaftsjubiläum gratulieren.

Heute gratuliere ich Ihnen ganz herzlich im Namen des KOMBA-Ortsverbandes Bielefelds zu Ihrer jetzt 70 Jahre währenden Gewerkschaftszugehörigkeit! Alles, alles Gute für die nächsten Jahre, Gesundheit und……

vielleicht auf ein Neues in 5 Jahren, dann zum 75-sten!?

 Mit herzlich kollegialen Grüßen

Ihr

Martin Sonneborn

Kontakt

komba Ortsverband Bielefeld
Norman Rosenland
Keilerweg 44
33689 Bielefeld

Tel. (0521) 51 - 3320
komba.bielefeld(at)komba.de

Termine

25. Januar 2018  -  Gefü-Sitzung

19. Februar 2018  -  Gesamtvorstand 

14. März 2018  -  Mitgliederversammlung

22. März 2018  -  Gefü-Sitzung

17. April 2018  - Gesamtvorstand

30. Mai 2018  -  Gefü-Sitzung

19. Juni 2018  -  Gesamtvorstand

05. Juli 2018  -  Gefü-Sitzung

30. August 2018  -  Gefü-Sitzung

18. September 2018  - Gesamtvorstand

11. Oktober 2018  -  Gefü-Sitzung

19. November 2018  -  Gesamtvorstand

06. Dezember 2018  -  Weihnachtssitzung